Der schwarze Schwur (2016)

ab Juni 2016

Der schwarze Schwur

Informationen

5 Akte | 10 Charaktere | 9 Songs | ca. 75 Minuten Spielzeit

 

Serie: Vocaloid

Genre; Tragödie, Mystery, Komödie

 

Kurzbeschreibung:

Gefallene Engel.

So werden diejenigen genannt, die sich von Gott abgewandt haben.

Ihre Existenz stärkt das Ungleichgewicht zwischen Gut und Böse und macht sie so zu Außenseitern.

Doch was es für einen Engel heißt zu fallen, muss der Junior Engel Rin noch am eigenen Leib erfahren, denn ihre Liebe zu dem Menschenmädchen Miku treibt sie geradewegs in die Arme der Dämonen.

Nun beginnt für den Erzengel Kaito ein Wettlauf gegen die Zeit, um seine Partnerin vor den dämonischen Klauen zu retten.

Denn Lucifers Auferstehung rückt stetig näher…


Die Geschichte

Bei einer Mission auf der Erde wird der Junior Engel Rin von dem Dämon Yuma im Kampf schwer verletzt. Unfähig in den Himmel zurückzukehren sieht Rin bereits ihrem Ende entgegen. Doch da findet das Menschenmädchen Miku sie, nimmt sie bei sich auf und pflegt sie gesund. Angetan von der Schönheit und Freundlichkeit des Menschen erwachen in dem Engel noch die da gewesene Gefühle.

Da Gott es Engeln jedoch verbietet zu lieben, versucht Rin’s Partner, der Erzengel Kaito, mit aller Macht eine weitere Begegnung von Rin und Miku zu verhindern. Denn die Dämonen Gakupo, Cul und Teto strecken bereits ihre Finger nach dem kleinen Engel aus um sie auf ihre Seite zu ziehen.

Als Rin, mit der Hilfe ihrer Freundin Luka, es schafft Kaito zu entkommen, muss sie jedoch feststellen, dass Miku bereits verlobt ist. Schockiert darüber gesteht Rin ihr ihre Liebe, doch weist Miku sie zurück. Traurig und verletzt stürzt sich der Engel in Yumas Arme, der sie zum Fallen verführt.

Als Menschenmann Len wiedergeboren, erreichen seine Gefühle Miku endlich und sie brennen an ihrem Hochzeitstag miteinander durch. Eine Zeit lang können sie glücklich gemeinsam leben, doch dann findet Kaito sie und ihre kleine, perfekte Welt wird von jetzt auf gleich zerstört.

 

Komplette Aufführung

 

Der Cast

 

Die Menschen

Sie können weder Engel noch Dämonen wahrnehmen und werden doch in den Jahrhunderte alten Zwist zwischen ihnen mit hinein gezogen.

Miku – gespielt von Yuu – bildet allerdings eine Ausnahme. Dank ihrer reinen Seele ist es ihr vermocht einen im Kampf verwundeten Engel zu sehen. Ihre daraus folgende Entscheidung bringt sie bald in die Arme von Len – gespielt von Rin – den ein dunkles Geheimnis umgibt. Keiner von beiden hätte erahnen können, welches verheerende Schicksal sie noch ereilt.

 

Die Engel

Die reinsten Geschöpfe Gottes dienen als Wächter und Beschützer der Lebenden. Um diese Reinheit zu bewahren zahlen sie jedoch einen hohen Preis, denn es bleibt ihnen verwehrt das kostbarste auf Erden zu empfinden: Liebe.

Der Junior-Engel Rin – gespielt von Ricchan - verliebt sich dennoch und das ausgerechnet in ein Menschenmädchen. Dem Taboo von Rasse und Geschlecht zum Trotz, gibt Rin für ihre Liebe alles auf und wendet sich sogar der Finsternis zu.

Ihr Partner und langjähriger Freund Kaito – gespielt von Sam- muss nun schnell handeln. Denn als Erzengel, dem Rin sehr ans Herz gewachsen ist, weiß er über Gottesstrafe, die seinen kleinen Tollpatsch ereilen wird.

Auf seinem Weg wird er vom Erzengel Luka – gespielt von Suika- begleitetet, die sein Temperament des Öfteren zügeln muss. Ihre Freundschaft bildet das Bindeglied zwischen den beiden Hitzköpfen, deren Bund immer weiter zu zerbröckeln scheint. Ob Luka mit ihrer Weisheit es schafft eine Katastrophe zu verhindern?

 

Die Dämonen

Sie lügen, sie betrügen und sie verführen alles Unschuldige und Reine auf dieser Welt. Denn ihr einziger Wunsch ist es, Gottes Macht zu schwächen und so das Himmelsreich für immer zu vernichten.

Ihr Anführer und Meister, Gakupo – gespielt von Silverfoxy – benutzt dafür nicht nur seine Untergebenen, sondern verführt sogar einen Erzengel zur Sünde. Ihm ist jedes Mittel Recht um an sein Ziel zu kommen.

Ganz zum Leidwesen seiner beiden Höllenhunde Cul und Yuma – gespielt von Alice und Gin – die nicht nur körperliche Erniedrigungen über sich ergehen lassen müssen, sondern auch immer wieder in Machtkämpfe mit Engeln verwickelt werden. Der rothaarige Succubus Cul lässt es sich dennoch nicht nehmen ihr loses Mundwerk zu benutzen, insbesondere gegen den Gefallenen Yuma. Mit seinem Charme und Humor wickelt er einfach jeden um den Finger.

Doch einen Fehltritt sollten sie sich nicht erlauben, denn welche Strafe auf Versagen steht, erkennt man an den beiden Seelenlosen Teto und Gumi – gespielt von Kurokochi und Haru. Willenlos und stumm müssen sie den Befehlen ihres Meisters Folge leisten. Welche Auswirkungen das wohl hat?

 

Nach oben