ab Juni 2015

 

 

Informationen

8 Akte | 14 Charaktere | 7 Songs | ca. 80 Minuten Spielzeit

 

Es war einmal ein Land, vor langer, langer Zeit, da herrschte Tyrannei und Grausamkeit. Und an der Spitze dieses Reiches war eine Prinzessin, gerade vierzehn Jahr.

Der gelben Prinzessin zur Seite war ein junger Diener, der glich ihr bis auf's Haar. Jeden Wunsch erfüllte er ihr sogleich als Diener des Teufels war er bekannt im Reich.

Doch eines schönen Tages, im grünen Nachbarkönigreich, verliebte ihr Verlobter, der blaue Prinz, sich sogleich in die schönste Maid, die er je gesehen. Nur ein Lächeln von ihr und es war um ihn geschehen.

Zerfressen von Neid und Raserei, rief die gelbe Prinzessin ihren Hofrat herbei. Und mit ruhiger Stimme sagte sie sogleich: "Los, vernichtet das grüne Königreich!" Und was einst so grün und schön, färbte sich blutrot, denn an nur einem einzigen Tag fanden durch die gelbe Armee so viele Menschen ihren Tod.

So fiel der Frieden in den drei Reichen in nur einem Moment und die Tragödie der Teufelskinder fand schon bald ihr End.

Die Geschichte

 

"Story of Evil" spielt in einer von Akuno-P ausgedachten Welt, namens Evillious. Die Geschichte besteht aus 2 Hauptsongs (Daughter of Evil & Servant of Evil), sowie zahlreichen Nebensongs, von denen nur wenige offiziell bestätigt worden.

"Einst herrschte im gelben Reich Lucifenia eine gutherzige Königin, deren glanzvolle Herrschaft jedoch von Kummer getrübt war. Denn sie konnte kein Kind empfangen, sodass nach ihrem Ableben das Reich ohne Thronfolger enden würde. Da rief sie die mächtigste Magierin des Clocktowers zu sich und bat sie, ihr einen Erben zu schenken. Die Frau willigte im Tausch gegen ihre Freiheit ein. Doch als das Kind geboren wart, entschied die Königin, dass eine solch mächtige Magie nicht frei gelassen werden sollte - weshalb sie den Tod der Magierin befahl. Diese verfluchte in ihrem letzten Atemzug das Neugeborene, auf dass es das Reich in den Untergang führen möge. Es ergab sich jedoch, dass die Königin Zwillinge zur Welt brachte. Und da der Junge ein schwarzes Mal auf seinem Rücken trug, befahl die Königin auch seinen Tod.

14 Jahre strichen ins Land und die Königin verstarb, wodurch die junge Prinzessin zur neuen Königin gekrönt wurde. Doch war dieses Kind egoistisch und kaltherzig und zeigte keinerlei Gefühle für ihr Volk und deren Leiden zu hegen. Während sie in ihrem Palast das Leben genoss, verhungerten die Menschen auf den Straßen. 'Die Tochter des Teufels' nannte das Volke sie. An ihrer Seite war stets ein junger Diener, der ihr bis aufs Haar glich und der ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen schien. Man munkelte, er sei der Leibhaftige selbst, der in Menschengestalt die junge Prinzessin mit seinen Worten vergiftete.

Als eines Tages die Prinzessin das grüne Nachbarreich Elphegort besucht, um ihren Verlobten, den blauen Prinzen des Inselreiches Marlon, zu treffen, nahm das Unglück seinen Lauf. Der Prinz, der ihr Angetrauter seien sollte, löste das Büdniss ihrer Eltern, da sein Herz einer grünen Maid galt, die mit Schönheit und Güte beglückt war. Doch auch der junge Diener liebte die Maid innig. Eifersüchtig befahl die Prinzessin den Tod eines jeden grünhaarigen Mädchens im gesamten Reich! Es kam zum Krieg, den keine der beiden Seiten hätte gewinnen können, wenn nicht der Hunger Lucifenia zur Kapitulation gezwungen hätte. Denn das gelbe Volk, angeführt von einer roten Kriegerin, erhob sich gegen seine Regentin und brachte die Revolution über das Reich.

Viele starben, doch schließlich gelang es dem Mob, das Schloss zu stürmen und die Prinzessin gefangen zu nehmen. Nur einen Tag später wurde sie für ihre Taten hingerichtet. Und auch noch heute wird am Tag ihres Todes ein Fest gefeiert, zu Ehren der tapferen Kriegerin, die Lucifenia den Frieden zurück brachte."

Komplette Aufführung

Die Welt - Evillious Chroniken

 

 

Story of Evil spielt auf dem Kontinent Bolganio in der Region Evillious. Es gibt sechs Länder und ein Imperium, Belzenia, dass bereits vor Story of Evil untergangen ist. Nur noch vier der Länder existieren zu der Zeit, als die Vereinigten Staaten von Evillious (U.S.E.) gegründet wurden.

E.C. steht für die Evillious Chroniken, anhand derer die Geschichtsaufzeichnungen geführt wurden.

 

Lucifenia

Auch bekannt als „das gelbe Reich“ oder „gelbe Land“, liegt es im Süden von Elphegort.

Das Land ist von Frankreich inspiriert worden und soll eine Assoziation zum Teufel der Hochmut, Luzifer, darstellen.

Das Reich war einst Teil des Imperiums Belezina, bis es E.C. 399 seine Unabhängigkeit gewann. Es wurde auf der Monarchie gegründet, die bis zum Tod von Rin (um E.C. 500) anhielt. Es wurde dann von Marlon besetzt und später ein Teil der USE.

Die Hauptstadt des Reiches heißt Lucifenian.

Der Wald der Verwirrung

Der Wald zwischen Lucifenia und Elphegort, der eine direkte Verbindung zum Eldoh Wald hat. Vor sehr langer Zeit versuchte die lucifeanische Armee den Wald als Geheimweg zu benutzen, um Elphegort zu erobern, doch der Wald war für seine Undurchdringbarkeit bekannt und viele Menschen und Soldaten verschwanden in ihm. Daher wurde der Plan als verrückte und untaktische Nichtlösung abgetan.

Als Prinzessin Rin den Angriff auf Elphegort anordnete, wollte sie den Wald als Direktpfad hinüber verwenden. Dabei wurde die Hälfte des Waldes während „der grünen Jagt“ nieder gebrannt.


Elphegort

Auch bekannt als „das grüne Reich“.

Es wurde nach dem Vorbild von Deutschland gestaltet und stellt eine Assoziation zum Teufel der Faulheit, Belphegor, dar.

Aufgrund der Geschehnisse in Levianta (E.C. 013), litt Elphegort an Hungersnot, Seuchen und Krankheit. Im Jahre E.C. 500 litt das Reich zusätzlich noch durch den Angriff von Lucifenia auf die Hauptstadt Aceid, der als „die grüne Jagt“ in die Geschichte einging. Im Jahre E.C. 878 wurde es dann Teil der USE.

Eldoh's Wald

Ein großer Wald in der Mitte von Elphegort, der von einem uralten fühlenden Baum, namens Eldoh (auch bekannt als der Jahrtausend Baum), bewacht wird. Dort beginnt die eigentliche Geschichte der Süden, vor Story of Evil, als Eve Mondlicht die sieben Todsünden durch den Baum in die Welt brachte, die sich dann im Land festsetzten und immer wieder Menschen zu ihren Hüllen der Sünden machten.

Der Eldoh Baum ist ebenfalls der Platz, an den Luka begraben wurde und Haku Miku zum ersten Mal begegnet ist.

Mit Ende der eigentlichen Serie der Sünden wurde dieser Ort von Marlon in ein Theater umgebaut, an dem sich alle Sündengefäße treffen und so den Wald in einen verfluchten Ort verwandeln, der, einmal betreten, nie wieder verlassen werden kann. Dort treffen sich die Todsünden im Epilog wieder. Ob das Evillious danach zu einem Utopia oder Vernichtet wird, bleibt auf ewig ein Rätsel der Autoren.

Aceid

Die Hauptstadt von Elphegort wurde nach „der grünen Jagt“ E.C. 500 vollständig zerstörrt. Der Uhrmacher Keel Freesis jedoch, baute sie wieder auf und gründete dabei die Feesis Förderation. Aceid ist zur neuen Hauptstadt ernannt wurden und beherbergt das Schwert des Herzogs von Venomania, dass Keel Freesis von Luka vor den Ereignissen in Story of Evil erhielt.

 

Marlon

Auch bekannt als „das blaue Reich“.

Eine Inselnation im Westen von Lucifenia, die von San Marino inspiriert wurde und eine Assoziation zum Teufel der Habgier, Mammon, darstellt.

Es ist nicht bekannt, welche Rolle Marlon bei der Revolution in Lucifenia und „der grünen Jagt“ spielte, doch führte es ab E.C. 501 Krieg gegen das gelbe Reich. Es wurde später Teil der USE.

Marlon ist das einzige Land in der Serie, in dem keine der Todessünden direkt spielt.


Nach oben